Unerhört – Konzert, Freitag, 20.03.15 | 20.30 Uhr

Sonette klein

 

 

 
Hans Tammen Electronics
Mitch Heinrich Voice
Christoph Irmer Violin

Das Sonett ist nicht nur eine dichterische Form, sondern bezeichnet ursprünglich das Klangliche selbst. Eine einzigartige klangliche Melange in dieser Hinsicht verspricht der Konzertabend am 20. März in der Neuen Kirche Sophienstraße. Der in New York lebende deutschstämmige Musiker Hans Tammen, Manager beim Softwareentwickler Harvestworks, prozessiert die Klänge von Christoph Irmer (Violine) und Mitch Heinrich (Stimme). Mitch Heinrich, der in Wien bei Ernst Jandl und anderen Literaten sein Handwerkszeug gelernt hat, bringt hier eigene Texte, Dichtungen, Haikus und Sonette ein, während der Wuppertaler Geiger Christoph Irmer frei improvisieren wird. Das führt zu einer Gradwanderung zwischen Musik, Literatur und aktueller Musiktechnologie.
Freitag, 20.03.15 | 20.30 Uhr

Silvia Fischer

Leiterin des Begegnungszentrums am Arrenberg bei der Ev. Kirchengemeinde Elberfeld-West
Silvia Fischer

Letzte Artikel von Silvia Fischer (Alle anzeigen)

Kommentare sind geschlossen.