Sophienkonzert XIII – Wort & Musik –

Sonntag, 09.Februar 2020, 17:00 – 18:15 Uhr

Sophienkonzert XIII

WORT & MUSIK

Autorin:

Gudrun Chopin (Bremen)

„Ein Himmel voller Fragezeichen“

*

Musikprogramm:

Christine Högl, Keltische Harfe

 

Die Autorin Gudrun Chopin stellt ihr soeben erschienenes Buch „Ein Himmel voller Fragezeichen“ – 99 Gedichte aus 29 Jahren – vor und erzählt dazu anrührende Geschichten. Seit 1981 ist sie in der „Ökumenischen Flüchtlingsinitiative Schwanewede“ tätig. Ihr erstes Buch „Flüchtlinge und wir“ hatte sie bereits im letzten Jahr an diesem Ort vorgestellt. Für den musikalischen Rahmen sorgt Christine Högl an der keltischen Harfe. Im Anschluss ist Gelegenheit zum Austausch.

 

Gudrun Chopin ist 1950 geboren, verheiratet mit einem Franzosen, Mutter von zwei Kindern, pensionierte Gymnasial-Lehrerin (Französisch, Deutsch, Religion), Schultheater-AG-Leiterin. Regelmäßige Fahrten nach Taizé. Sie verarbeitet das Erlebte durch Schreiben von Gedichten und Geschichten.

 

Christine Högl spielt seit ihrer Kindheit Harfe. Ihre Ausbildung absolvierte sie in den Fächern Konzertharfe, Komposition und Improvisation am Richard-Strauß-Konservatorium München. Zusätzlich absolvierte sie Studien auf folgenden Gebieten: Shamanic Healing Art, Sufismus, United Nature, Garden Of Heaven, Stimmbildung, Biokinematik, Physical Comedy und Kinomichi. Sie erhielt für ihre Kompositionen internationale Auszeichnungen.

 

Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Kollekte für die Orgelrenovierung gebeten.

 

 

Dieser Beitrag ist ab dem Wednesday January 27th, 2021 nicht mehr aufrufbar. Wenn Sie Informationen zu älteren Beiträgen wünschen, wenden Sie sich bitte an die Betreiber.

Silvia Fischer
Letzte Artikel von Silvia Fischer (Alle anzeigen)

Kommentare sind geschlossen.