Sophienkonzert – Wort und Musik

Herzliche Einladung in die Neue Kirche

 Sophienkonzert “Wort und Musik” am 26.November, 19 Uhr, 

Oliver Buslau liest aus seinem Kriminalroman “Feuer im Elysium”

Oliver Buslau wurde am 21.6.1962 in Gießen geboren, wuchs aber ab dem vierten Lebensjahr in Koblenz auf.
Er studierte Musikwissenschaft, Germanistik und Bibliothekswissenschaft in Köln und Wien. Seit 1992 lebt Oliver Buslau in Bergisch Gladbach.
Schon als Schüler und Student schrieb er für verschiedene Zeitungen und war als Komponist und Musiker tätig.

Von Remigius Rott bis Jerry Cotton: Kriminalromane
Als Krimiautor bekannt wurde Oliver Buslau mit seiner Serie um den Wuppertaler Privatdetektiv Remigius Rott – Held von Buslaus erstem Krimi „Die Tote vom Johannisberg“ (2000 erschienen) und insgesamt elf Romanen (Stand 2021).

Neben Geschichten um Remigius Rott schrieb Buslau noch andere Krimis: „Schängels Schatten“ (2003) spielt in Buslaus alter Heimatstadt Koblenz und handelt vom berühmten Reiterstandbild am Deutschen Eck. „Das Gift der Engel“ (2006) hat die Stadt Bonn und ihre Umgebung zum Schauplatz und behandelt die Themen „Klassische Musik“ und „Rheinromantik“.

2009 erschien „Die fünfte Passion“ – ein Thriller um Geheimnisse in der Musik von Johann Sebastian Bach, 2011 der im Preußen Friedrichs des Großen Mitte des 18. Jahrhunderts spielende historische Krimi „Schatten über Sanssouci“, 2013 der Musik-Thriller „Die Orpheus-Prophezeiung“ und 2020 „Feuer im Elysium“ – ein historischer Krimi über die Uraufführung von Beethovens neunter Sinfonie im Jahre 1824 in Wien. Ein weiterer Roman mit dem Rheinland als Schauplatz ist „Rheinsteig-Mord“.

 

Dieser Beitrag ist ab dem Friday November 11th, 2022 nicht mehr aufrufbar. Wenn Sie Informationen zu älteren Beiträgen wünschen, wenden Sie sich bitte an die Betreiber.

Silvia Fischer
Letzte Artikel von Silvia Fischer (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.