Sophies neue Kleider

Sophies Kleidertausch_Bild

Kennen Sie das? Der Frühling naht und mit ihm das Gefühl, einige neue Kleidungsstücke könnten nicht schaden?
Aber leider ist der Kleiderschrank voll, der Geldbeutel möchte geschont werden und die schlechten Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie möchten Sie auch nicht unterstützen?
Als Alternative zum Kaufrausch veranstalten wir einen Kleidertausch, der Umwelt und Ressourcen schont:

1. nachhaltiger und umweltfreundlicher Kleidertauschrausch
in der Neue Kirche*, 7.
März 2015 von 11 bis 16 Uhr

 So einfach geht es:

Bringen Sie 1-10 gut erhaltene, gewaschene und gebügelte Kleidungsstücke (auch Schuhe, Taschen, Schals und Tücher, Modeschmuck) mit, die Sie gerne loswerden möchten.
(Bitte nicht mitbringen: Unterwäsche, Nachtwäsche, Bademode, Kinder- und Männerkleidung.)

Suchen Sie sich aus den vorhandenen Kleidungsstücken etwas Schönes aus.
Außerdem gibt es Kaffee, Kuchen und nette Menschen, mit denen Sie ins Gespräch kommen können.

Fragen: kleidertausch@elberfeld-west.de.
*Neue Kirche Elberfeld, Sophienstr. 39, 42105 Wuppertal
www.elberfeld-west.de

Sabine Herwig

Sabine Herwig

Sabine Herwig ist als Gemeindemanagerin so etwas wie eine Organisations-Theologin, die Mitarbeiter begleitet und vernetzt. Bevor sie in die Neue Kirche kam, arbeitete sie als Bezirksjugendreferentin in Tübingen und als Jugendreferentin im CVJM Kassel. Wuppertal ist ihr durch ihre theologisch-pädagogische Ausbildung am Johanneum noch vertraut.
Sabine Herwig

Letzte Artikel von Sabine Herwig (Alle anzeigen)

Sabine Herwig

Sabine Herwig ist als Gemeindemanagerin so etwas wie eine Organisations-Theologin, die Mitarbeiter begleitet und vernetzt. Bevor sie in die Neue Kirche kam, arbeitete sie als Bezirksjugendreferentin in Tübingen und als Jugendreferentin im CVJM Kassel. Wuppertal ist ihr durch ihre theologisch-pädagogische Ausbildung am Johanneum noch vertraut.

2 Kommentare:

  1. Jetzt hatte ich gedacht, oh super, dann bekommst du deinen Kleiderschrank ein bisschen leerer und holst dir vielleicht auch etwas Neues und dann lese ich, dass Männerkleidung nicht mitgebracht werden soll. Ich dachte, wir Männer seien emanzipiert. Scheint doch noch nicht so weit zu sein. Bin ich echt etwas entäuscht d´rüber.

    • Sebastian Steirl

      Selbstverständlich(!)ist auch die Männerarbeit ein wichtiger Schwerpunkt unserer Gemeinde. Wir haben sogar eine neue Männergruppe(nähere Infos auf der Homepage folgen) und ganz viele Termine finden ohnehin geschlechterneutral statt.
      Dieses neue Projekt bieten die Initiatorinnen erstmals an und vielleicht wird es Sophies neue Kleider künftig auch für Männer geben. Wir freuen uns erst mal über den Auftakt.

Kommentare sind geschlossen