Heute Abschlussversammlung Kitastrophal

Mit der Kampagne „Kitastrophal“ kämpft die Diakonie für einen auskömmlichen städtischen Trägeranteil zum Erhalt ihrer evangelischen Kindertagesstätten. Darüber möchte sich die Dakonie als evangelischer Träger weiterhin beim Ausbau der Kitaplätze in Wuppertal beteiligen.

Am Montag, 3. April 2017, um 16.00 Uhr, findet in der City-Kirche Elberfeld, Kirchplatz, die  Schlussaktion der Informationskampagne statt.

Zum Hintergrund der Kampagne:
Der gesetzliche Anspruch auf Kitaplätze in Wuppertal kann nicht erfüllt werden, da das aktuelle Kinderbildungsgesetz (KiBiz) und der Umgang der Stadt Wuppertal mit diesem Gesetz die langjährig etablierten, nicht städtischen Träger durch defizitäre Finanzierung zum Abbau von benötigten Plätzen zwingt. Neue Träger werden hingegen mit einer Vollfinanzierungen nach Wuppertal gelockt.

Die Seite zur Kampagne informiert ausführlich über den Sachverhalt und die Hintergründe unter:
www.kitastrophal.de

foto und text: diakonie/ör-nd

 

Isabell Berner

Aufgewachsen in Wuppertal-Vohwinkel, absolvierte Isabell Berner ihr Studium in Bonn und Heidelberg. Zum Vikariat kehrte sie nach Wuppertal zurück. Von 1999 bis 2009 war Isabell Berner Studentinnen- und Studentenpfarrerin an der Bergischen Universität Wuppertal, und danach vier Jahre Gemeindepfarrerin in Wülfrath. Seit dem 1. Dezember 2013 ist sie Pfarrerin der Kirchengemeinde Elberfeld-West.

Letzte Artikel von Isabell Berner (Alle anzeigen)

Kommentare sind geschlossen