Grundstück Beethovenstraße

In den kommenden Wochen startet in Verantwortung des Investors Nagel der Abriss der Michaelskirche in der Beethovenstraße, um an der Stelle den Neubau einer energetisch-nachhaltigen, dreigruppigen evangelischen Tageseinrichtung für Kinder zu ermöglichen, die auch den aktuellen pädagogischen Anforderungen genügt. Bisher besteht dieser Kindergarten in Trägerschaft der Diakonie Wuppertal auf dem Grundstücksteil an der Mozartstraße. Wenn der Neubau fertig ist, kann der Umzug nahtlos erfolgen. Anschließend wird dann das Gebäude des jetzigen KinderMiKigartens an der Mozartstraße abgerissen. An der Stelle soll dann eine Stadtvilla entstehen mit 12 Wohneinheiten.

Die Evangelische Kirchengemeinde Elberfeld-West hat die Michaelskirche Ende April 2006 aufgegeben und mit der im Jahr 2007 erfolgten Schließung des Gemeindezentrums Stephanuskirche auf dem Nützenberg ihre Gemeindearbeit in der Neuen Kirche, Sophienstraße, konzentriert. Mit dem jetzt erfolgten Verkauf des Grundstücks Beethovenstraße/Mozartstraße ist ein langes Kapitel von Verhandlungen mit Interessenten und Stadt und den unterschiedlichsten Projektentwicklungen für eine Nachnutzung dieses Gebäudes zu einem Abschluss gekommen.

Kindergarten

Entwurf des neuen Kindergartens

Die Evangelische Kirchengemeinde Elberfeld-West freut sich, in Herrn Nagel einen Investor gefunden zu haben, der sich den Plänen für den Neubau eines Kindergartens sofort offen gezeigt hatte. Dies war für das Presbyterium die Voraussetzung für den Verkauf des gesamten Grundstücks zwischen Beethovenstraße und Mozartstraße gewesen. Dem Presbyterium war es wichtig, für den Erhalt eines evangelischen Kindergartens – seit Sommer 2013 in Trägerschaft der Diakonie Wuppertal – Sorge zu tragen.

Auch der ökologische Aspekt der Reduzierung der Energieaufwendungen für den Betrieb der Einrichtung in einem Neubau und die Möglichkeit der optimalen Konzeptionierung eines neuen Gebäudes an die Nutzungsanforderungen durch einen Kindergarten waren weitere wichtige Aspekte für dieses Konzept. Hinzu kommt noch die Tatsache, dass durch den neuen Standort des Kindergartens im Grundstücksteil an der Beethovenstraße der Betrieb des Kindergartens so lange im alten Gebäude erfolgen kann, bis das neue Gebäude fertiggestellt ist.

Aber bis dahin ist noch ein längerer Weg. Das neue Gebäude, welches die Diakonie dann langfristig anmietet, wird durch den Bauträger gestellt, aber es braucht noch Sponsoren für die Innenausstattung, z. B. Beleuchtung und Küche, und die Gestaltung des Außenbereichs. Wenn Sie hier unterstützen wollen, können Sie gerne mit der Evangelischen Kirchengemeinde Elberfeld-West, Kirchplatz 1, 42103 Wuppertal oder direkt mit Pfarrerin Berner oder Pfarrer Nattland Kontakt aufnehmen oder sich an die Diakonie Wuppertal, Herrn Liebner, wenden.

Isabell Berner

Aufgewachsen in Wuppertal-Vohwinkel, absolvierte Isabell Berner ihr Studium in Bonn und Heidelberg. Zum Vikariat kehrte sie nach Wuppertal zurück. Von 1999 bis 2009 war Isabell Berner Studentinnen- und Studentenpfarrerin an der Bergischen Universität Wuppertal, und danach vier Jahre Gemeindepfarrerin in Wülfrath. Seit dem 1. Dezember 2013 ist sie Pfarrerin der Kirchengemeinde Elberfeld-West.

Letzte Artikel von Isabell Berner (Alle anzeigen)

Kommentare sind geschlossen